Entdecken Sie Sardinien

Baia Chia Sardegna Vacanze

Ziel Chia

Chia´s Vorführung

Chia ist ein berühmter touristischer Ort dank seinen sehr langen Stränden aus ganz weißem und feinem Sand mit großen Sanddünen, die mit jahrhundertalten Wacholderbüschen bewachsen sind. Das Meereswasser ist sauber und kristallklar, die Wälder sind dank der Schönheiten seiner Pflanzenwelt und seines Tierreichs bekannt, und dort kann man einen wunderschönen sardischen Hirsch und andere Tiere, wie ein Wildschwein oder einen Königsadler, leicht sichten.

Chia zu besichtigen, ist eine einzigartige Gelegenheit, um einen unwiederholbaren Urlaub am Meer mit seinen Naturschätzen, die unter den beeindruckendsten im Mittelmeer sind, zu genießen; sein mediterraner Buschwald ist von einem seltsamen Wildtierreich bewohnt, und die rosa Flamingos haben hier ihren festen Wohnsitz.

Die Südküste ermöglicht dem Besucher,  mehrere wechselnde Landschaften zu erforschen, wie die Felsen von Capo Spartivento, wo die Granitklippen tiefe Fjörden und kleine Sandbuchten bilden, und die Küste ist von einem der schönsten Leuchttürme auf der Insel mit einer traumhaften Aussicht beherrscht. Man kann den Turm durch einen Saumpfad steil abfallend ins Meer zu Fuß erreichen. Etwas weiter in Richtung Westen sind die breiten und weißen Strände von Porto Pino, der Halbinsel von S. Antioco und die Insel von S. Pietro mit dem kleinen Städchen von Carloforte, das Beweise seiner tunesischen und seiner genuesischen alten Geschichte zeigt.
Aber die Geschichte führt die Augen zu noch älteren Zeiten bis zum punischen und römischen Alter zurück. Davon befinden sich Ruinen im Freien östlich von Chia.

Das ist das lebende Symbol dieses sonnigen und kristallklaren Südens, wo das Klima auf ganz Sardinien am mildesten ist. Sie haben eine Aussicht, die einer exotischen Landschaft ähnelt, ohne den Ozean zu überqueren. Wenn man von den Hauptstädten etwas mehr als eine Stunde hierher fliegt, kann man entdecken, woraus das Paradies besteht. Die Landschaft bietet eine Palette mit natürlichen Farben an: das Blaue und die Smaragdfarbe des Meeres, das Weiße der Felsen, das Grüne der Hügel, die mit den Farben der Blumen und der Gebüsche  bedeckt sind.

Das ist Chia. Der Besucher staunt über die natürlichen Kontrasten, über die Farben und die Lichten, über einen Ort mit sehr alten Traditionen, und dieser Ort befindet sich in einer unberührten und wilden Natur.

Es ist unmöglich dem Zauber zu widerstehen, der im Sommer seine echteste Seite dank der Sonne zeigt, indem sie die Landschaften beleuchtet, die das Herz derjenigen, die das Glück haben, sie mit eigenen Augen  zu bewundern, seit immer höher schlagen lassen.