Entdecken Sie Sardinien

Trascorri le tue Vacanze in Sardegna

Die Stadt Cagliari

Die Stadt Cagliari

Cagliari ist eine Stadt, sie ist die Hauptstadt der autonomen Region Sardinien und sie ist das wichtigste Zentrum für mehrere Vorstädte und für die umliegenden Gemeinden.
Cagliari blickt auf ihre Bucht (Golfo di Cagliari) und sie  ist von den Bergen der Sieben Brüder, von den Bergen von Capoterra und von der Ebene Campidano umgeben.

Das immense natürliche und künstlerische Erbe von Cagliari ist noch spektakulärer und beeindrückender, wenn man sie von oben, von Monte Urpinu bewundert, von wo man auch den Blick auf die beiden Lagunen aus Süß- und aus Salzwasser  hat.  Sie  befinden sich in unmittelbarer Nähe der Stadt und sind reich an Vögeln, darunter die rosa Flamingos.

Cagliari ist das Zentrum des politischen, wirtschaftlichen, touristischen und kulturellen Lebens der gesamten Sardinien. Es ist eine Stadt in Bewegung, die ihre Besucher mit der Schönheit ihrer historischen Sehenswürdigkeiten und ihrer Ansichten überrascht.

Dort haben die Universität und der Erzbischof ihren Sitz. Es handelt sich um eine Stadt mit einer tausendjahrelangen Geschichte und ist das historische Verwaltungszentrum der Insel. Unter dem Name „Caralis“ war sie die Hauptstadt der Provinzen Sardinien und Korsika in der Römerzeit, und später wurde sie die Hauptstadt des Königreichs Sardinien vom 1324 bis zum 1720 und dann von 1798 bis  zum 1814.  Ihr Hafen ist als „internationaler Hafen“ wegen seiner Wichtigkeit eingestuft. Er bietet mehrere Dienstleistungen im Handels-, Industrie- und Tourismusbereich und Fahrgästebedienung an.
Cagliari ist reich an Geschichte und ist die Hauptstadt der schönen Insel Sardinien.
Sie wurde auf sieben Hügeln wie Rom erbaut,  und auf seinem Gebiet sind Spuren des Einflusses und der Herrschaft der Phönizier, der Karthager und der Römer, und sie bewahrt eifersüchtig die Überreste der Befestigungsanlagen , die von den Pisanern zwischen dem 13. und 14. Jahrhundert gebaut wurden: den Elefantenturm und den Adlerturm. Cagliari ist eine junge Stadt, aber reich an Tradition. Sie verfügt über zahlreiche Parks, Türme, Kirchen und Museen, darunter das berühmte Nationale Archäologische Museum von Cagliari, das wichtigste in der Welt für die Funde aus der nuragischen Kultur.
Im Laufe der Jahrhunderte wurde Cagliari von verschiedenen Völkern dominiert, die ihre Spuren hinterlassen haben, indem die Stadt ihren Namen immer wieder verändert hat: sie  wurde von den Phöniziern und den Karthagern Krly, von den Römern Caralis,  von den Pisaner Kastrum Karalis und von den Spaniern Castel de Caller genannt, bis sie ihren heutigen Namen von Cagliari, Casteddu in sardischer Sprache, trägt.  Jeder dieser Völker hat Spuren hinterlassen, sei es ein befestigtes Gebäude, eine Nekropole, einen Aussichtsturm aufs Meer oder ein Denkmal,  ein Muss für Geschichte- und Architektur-Liebhaber.